Neue Mensa eingeschwebt

Tieflader rollen an Grundschule Südlengern an Pavillon für 80.000 Euro entsteht

Bildbericht der NW von Tobias Heyer

Leicht sieht es aus, wie ein Kran einen der acht Pavillonteile anhebt, die in Zukunft das zumindest zeitweilige Zuhause einiger Schüler an der Grundschule Südlengern bilden werden. Gestern rollten acht Tieflader an, um den neuen Pavillon zur Grundschule zu transportieren. „Wir hatten mit dem Eintreffen eigentlich schon morgens früh um 8 Uhr gerechnet


– dann hätten wir schon am Freitag einziehen können“, sagt Michael Höke, zuständiger Mann für diesen Bau im Rathaus. Ein großer Gruppenraum, eine Abstellkammer, ein Büro und der Raum, in dem mittags das Essen ausgegeben wird, entstehen, wenn die Bauteile zusammengesetzt sind. Für 25 Schulkinder, die auch den Nachmittag in der Grundschule verbringen, ist der Pavillon ausgelegt. Und schon jetzt kann Michael Höke fast eine komplette Auslastung verkünden. „Wir liegen sehr gut im Plan, haben schon jetzt 21 Anmeldungen“, freut sich Höke.

Ehe diese 21 Jungen und Mädchen mittags in das neue Gebäude gehen können, musste gestern erst einmal ein riesiger Kran auf dem Schulgelände aufgestellt werden. „Wir setzen den Pavillon auf Teile des Schulgartens, die schon lange nicht mehr genutzt werden“, erklärt Höke. Das Zusammenbauen der Einzelteile geht denkbar schnell und so rechnet Höke schon für die kommende Woche mit dem Einzug.

Zu essen gibt es in den neuen Räumen dann, was auch imRathaus gern verzehrt wird. „Geliefert wird das Mittagessen von dem Unternehmen Archimedes, der ehemaligen EMR-Küche“, erklärt Michael Höke.

80.000 Euro kostet der Bau, der nicht als Behelf gewertet werden soll. „Wir waren bei der Planung einfach vorsichtig“, sagt Höke. Aufgrund des prognostizierten Rückgangs der Schülerzahlen hat sich die Gemeinde dazu entschieden, hier nicht „einen festen Bau hinzusetzen“, so Höke.

Da setzten sich die Gemeindevertreter lieber mit den Elternvertretern zusammen und entschlossen sich für eine Möglichkeit, „ die notfalls auch wieder abgebaut werden kann, wenn der Bedarf nicht mehr da ist“, erläutert Höke.

Doch daran denkt derzeit niemand. Erst einmal wird in der kommenden Woche die Einweihung gefeiert, wenn erstmals an der Grundschule Essen ausgegeben wird.

(Neue Westfälische Bünder Tageblatt, Mittwoch 22. August 2007)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.