Geschichte eines kleinen Dorfes in Minden-Ravensberg

Zum 850jährigen Bestehen der ehemaligen Gemeinde Südlengern gab unser Verein eine Chronik heraus.
Auf 604 Seiten entfaltet sich am Beispiel eines kleinen Dorfes in Minden-Ravensberg ein spannender Bilderbogen regionaler Geschichte. Das Dorf wird in Geschichten, Bildern und Berichten lebendig.


Cover Chronik Südlengern

An einigen Stellen lässt uns trockener, westfälischer Humor herzlich lachen. In anderen Kapiteln dominieren leise Töne. Politische Wirren, Kriegslärm und Hungersnot beschwören Jahre des Elends herauf. Und manchmal werden sogar sehr merkwürdige Dinge erzählt.

Der Name Südlengern steht für eine der ältesten Siedlungen im Landstrich zwischen Wiehengebirge und Teutoburger Wald. Bereits vor 3000 Jahren hinterließen „Alt-Südlengeraner“ deutliche Spuren. Vielleicht hat es einen Augustix oder Ottofix gegeben, als vor 2000 Jahren die Römer kamen. Und vor 1200 Jahren dürfte Sachsenzerzog Widukind Südlengern auf seinen Streifzügen durchquert haben.

Die Chronik mit zahlreichen Farb- und Schwarzweiß-Abbildungen ist im Verlag Drei Mühlen, Kirchlengern, erschienen, dort, im Buchhandel sowie über den Verein erhältlich.

ISBN 3-935827-00-8
14,00 EUR

www.verlag-drei-muehlen.de

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.